Hot Spot „Gefühle“

30-minütige Wissenschaftsreportage für doc.station

Die Welt der Wissenschaft ist voller Geheimnisse und Innovationen. Hot Spot zeigt Trends der deutschen Forschungslandschaft, die unser Leben zukünftig verändern könnten. Diese Folge zeigt fünf richtungsweisende Forschungsprojekte über menschliche Emotionen.

Das Projekt

Überwachungskameras, die Gefahren im Voraus erkennen – ein Forscherteam des Berliner Frauenhofer Instituts entwickelt diese Videosoftware auf der Basis psychologischer Verhaltensmuster.

In Lissabon werden Roboter als Hilfslehrer im realen Unterricht getestet. Der Roboter muss erkennen können, wenn ein Kind überfordert oder gelangweilt ist.

Verhaltensbiologen der Universität Göttingen nehmen Männer und ihre Tanzbewegungen in den Blick. Denn erwiesen ist, dass Schönheit eine große Rolle bei der Partnerwahl spielt. Nur sind noch nicht alle Aspekte von Attraktivität erforscht.

Eine falsche Geste, zu intensiver Blickkontakt — es sind unbewusste Details, an denen interkulturelle Kommunikation scheitert. Augsburger Informatiker entwickeln eine Simulationsumgebung, in der das Verhalten in einer anderen Kultur erkundet werden kann.

Soziale Robotik ist die Hoffnung für alternde Gesellschaften. Damit Maschinen zu Partnern werden können, entwickeln Wissenschaftler der Technischen Universität München eine neue Generation Roboter. Als Vorbild dient der Mensch.

Mit emotionalen Geschichten und außergewöhnlichen Kameratechniken nehmen wir den Forschungsstandort Deutschland in den Blick. Indem wir einzelne Projekte zu einer Folge montieren, zeigen wir den größeren Zusammenhang: Wie wird die Technik uns Menschen in Zukunft nutzen.