Urgewalten – Die Pallavicinirinne

Die Pallavicini Rinne

Die Pallavicinirinne am Großglockner ist eine der großen, klassischen Eistouren  in den Alpen. Gemeinsam mit den Erstbefahrern der legendären Pallavicinirinne wagt ein Bergsteiger den erneuten Versuch diese Steileiskletterroute hinabzufahren. Doch der Klimawandel hat die Eislandschaft am Großglockner stark verändert.

Mit insgesamt 6 Kameras

 

Mit der ersten Skibefahrung 1971 überraschten die beiden Salzburger Albrecht Thausing und Manfred Oberegger und ließen die alpine Fachwelt aufhorchen. 40 Jahre später begleiten sie den jungen Tiroler Klaus Zwirner noch einmal auf den Großglockner. Sein Ziel ist ebenfalls die Befahrung der Rinne. Nicht nur die Ausrüstung hat sich seit der Erstbefahrung grundlegend geändert, sondern auch das Gesicht des Berges ist ein anderes geworden. Die Eisverhältnisse und die Gletschersituation haben sich durch den  Klimawandel grundlegend geändert.